Das weltweit größte Archiv historischer Punkfotos – Hier registrieren!
facebook
twitter
youtube
FAQ

Spenden an PUNKFOTO über die gemeinnützige Stiftung RESPEKT

Daueraufträge helfen am besten bei der langfristigen Planung von PUNKFOTO-Entwicklung und digitaler Foto-Archivierung. Du kannst aber natürlich auch einmalig spenden.

Damit Du Deine Spenden steuerlich absetzen kannst, gibt es die Möglichkeit, PUNKFOTO über die gemeinnützige Stiftung Respekt zu unterstützen. Deine Spende kann dann voll von der Steuer abgesetzt werden; bis 200 Euro genügt dem Finanzamt der Überweisungsbeleg, ab 200 Euro versendet RESPEKT Spendenquittungen, falls neben dem Spendenbetrag eine Anschrift übermittelt wird.

RESPEKT - Die STIFTUNG wurde aus dem ARCHIV DER JUGENDKULTUREN heraus gegründet. Adresse: Lahnstraße 25, D – 12055 Berlin www.respekt-stiftung.de

Die RESPEKT-Kontoverbindung:

GLS Bank, Konto-Inhaber: Respekt! – Die Stiftung
IBAN: DE13 4306 0967 1126 1636 00
BIC: GENODEM1GLS
Auf fixe Weise via Paypal: spenden.respekt[AT]jugendkulturen.de

Bitte Verwendungsweck nicht vergessen: PUNKFOTO

Da RESPEKT nur einmal monatlich die aktuellen Spendeneingänge übermittelt, schicke bitte auch immer eine Mail mit Screenshot des Überweisungsvorgangs an nagelkarle@gmail.com, damit Deinen PUNKFOTO-Account ggf. fix freischaltet werden kann!

Natürlich kannst Du auch direkt an PUNKFOTO spenden!

 

Wie viel Geld derzeit eingeht und was damit passiert, sieht Du hier.

 

Weitere Infos zur PUNKFOTO-Finanzierung findest Du hier.

 

Mehr Fragen & Antworten!

 

Für diesen Beitrag wurden 0 Kommentare geschrieben (nur eingeloggte Nutzer!)
ARCHIV
34308 Bilder und Downloads online von 1977-2007, davon 66 neu · 10240 Kommentare, davon 42 neu · 815 Mitstreiter, 0 auf Warteliste
INFO
Ich scanne Deine alten Fotos, Flyer, Plakate. Digitalisiere VHS-Videos. Büromaterial und Briefmarken werden auch ständig gebraucht. Hast Du noch welche, die eh nur wie Blei bei Dir rumliegen? (weiter)
PUNKFOTO braucht Paten - also eine Seilschaft aus skrupellosen Finanziers! Mäzene, die vom Sofa aus sicherstellen, daß PUNKFOTO weiterhin in rechtlichen Grenzbereichen und auch in Sachen ... (weiter)
MAGAZIN
Sonntag, 27. November 2022
Wieder einmal herrschte Langeweile in der Kölner Vorstadt - eigentlich der Normalzustand an einem Sonntagnachmittag ... (weiter)
Mittwoch, 02. November 2022
»Da soll ich wirklich anrufen, seid ihr sicher?«, fragte Paul, während er die aus dem Telefonapparat führenden ... (weiter)
Dienstag, 11. Oktober 2022
Vor der Bühne machte ein Typ zunehmend Stunk, der schon vor dem Konzert versucht hatte, Rübe in eine ... (weiter)
Donnerstag, 11. August 2022
Es gibt in PUNKFOTO nicht wenige lokale Punk-Scenes, die gut mit Fotos dokumentiert sind - aber kaum jemand wird ... (weiter)
Montag, 08. August 2022
Der dritte Aspekt, der das Image von Ätzer 81 prägte, war die tiefgreifende anarcho-sozialistische Grundhaltung ... (weiter)
Montag, 01. August 2022
Dieses Foto stammt aus einer hannoveraner Zeitung, zeigt Herr Lehmann (Suburbia-Fanzine) und meiner einer nach ... (weiter)
Dienstag, 26. Juli 2022
Ich sitze im Büro von Claudia Roth, der Kulturstaatsministerin. Ja, PUNKFOTO ist ein tolles, engagiertes ... (weiter)
Montag, 25. Juli 2022
Der erste Auftritt von Ätzer 81 in Frankfurt im Mai 1981 ließ zwei sehr ähnlich tickende Bands aufeinander ... (weiter)
Freitag, 22. Juli 2022
Titus hat angerufen und gefragt, was ich mache. Ich sitze im Garten und genieße den Tag. Er macht den Vorschlag ... (weiter)
Donnerstag, 14. Juli 2022
Als ich Tomislav - früher genannt "Riesen" - vor einigen Jahren in Opladen (oder war's doch Solingen?) besuchte, um ... (weiter)
© PUNKFOTO erstellt von Karl Nagel
ACHTUNG!
Ihr Computer ist eingeschaltet!
Sie sind mit dem Internet verbunden!
Sie sind auf der Website von PUNKFOTO!
Dort werden SESSIONS und COOKIES verwendet!
Die Inhalte könnten Sie verunsichern!

MACHT IHNEN DAS KEINE ANGST?

WOLLEN SIE DAS WIRKLICH?

DENKEN SIE GRÜNDLICH
DARÜBER NACH!