Das weltweit größte Archiv historischer Punkfotos – Hier registrieren!
facebook
twitter
youtube
Der Archivar berichtet

Facebook-Seite mit 14.000 Followern unterm Hammer!

· von

Ich glaube, Facebook ist nicht länger der richtige Platz für PUNKFOTO, ich werde die Seite löschen. Da manche das vielleicht falsch verstehen, hier noch mal Klartext: Damit ist NICHT das Archiv unter www.punkfoto.de gemeint, sondern nur die Seite, mit der ich auf Facebook für PUNKFOTO geworben habe. Und genau darauf habe ich keinen Bock mehr.

Da ich mir vorstellen kann, daß unter Euch Leute sind, die Facebook weiter nutzen möchten, biete ich die Seite zum Verkauf an. Die 14.000 Follower sind ansonsten nicht irgendwo in Usbekistan gekauft, sonder haben sich über 10 Jahre angesammelt. Also perfekt, wenn Du selbst irgendwas punkmäßiges bei Facebook aufziehen willst. Ist kein Problem, die Seite nach und nach umzubenennen, dabei kann ich auch helfen.

Bin dabei nicht unbedingt auf Kohle aus - vielleicht hast Du ja auch Argumente für einen anderen Deal …

In 13 Tagen ist die Sache jedoch vom Tisch, dann ist die Löschung unwideruflich.

Mehr dazu auch in meinem Blog.

Blogge ansonsten auch aktuell wieder regelmäßig. Übers Frieren, Schundhefte, das Jobcenter, Songwriting, Zeichenversuche und Anstrengungen, meinen ersten Liegestütz zu schaffen.

Was PUNKFOTO angeht, so werde ich mich in den folgenden Wochen darauf konzentrieren, PUNKFOTO von Schrott zu befreien. Manche Nutzer verwenden PUNKFOTO als Müllhalde für ihre Bilder - laden also ohne weiterführende Infos (Jahr, Ort etc.) auf, gerne auch Fotos nach 2000, ohne daß das irgendwie begründet wird. Also nicht wundern, wenn DU deshalb in nächster Zeit eine Nachricht von mir erhältst. Mehr dazu sicher im nächsten Info.

Daneben kümmere ich mich auch gerade verstärkt um Videos - vor einigen Tagen habe ich z.B: »BRENNENDE LANGEWEILE« aufgeladen (nur für eingeloggte Nutzer!). Danke dafür (und einiges anderes Material!) an Marcus Leicher aus ffm.

Abschließend möchte ich hier auf HIRNKOST verweisen. Der Verlag ist aktuell in der Existenz bedroht und braucht Unterstützung. Sei es durch Kredite, Spenden oder dadurch, daß Ihr deren Bücher kauft. HIRNKOST ist übrigens der Verlag, in dem das ROCK-O-RAMA-Buch erschienen ist - und die Bildbände von Tim Hackemack. Klaus Fricks »Peter Punk!«. Mein Buch »Schlund« auch. Ginge HIRNKOST über die Wupper, wäre das ein herber Verlust.

Mehr hier.

 

Für diesen Beitrag wurden 0 Kommentare geschrieben (nur eingeloggte Nutzer!)
ARCHIV
34448 Bilder und Downloads online von 1977-2007, davon 147 neu · 10293 Kommentare, davon 35 neu · 825 Mitstreiter, 3 auf Warteliste
INFO
PUNKFOTO braucht Paten - eine Seilschaft aus skrupellosen Mäzenen, die mit PUNKFOTO verbundene Arbeit und Kosten Monat für Monat finanziert! Als Retourkutsche gibt's natürlich üppige ... (weiter)
Ich scanne Deine alten Fotos, Flyer, Plakate. Digitalisiere VHS-Videos. Büromaterial und Briefmarken werden auch ständig gebraucht. Hast Du noch welche, die eh nur wie Blei bei Dir rumliegen? (weiter)
MAGAZIN
Mittwoch, 11. Januar 2023
Vor einigen Wochen habe ich die PUNKFOTO-Facebookseite dem Hirnkost-Verlag übertragen. Jetzt gibt's dort bis zum ... (weiter)
Samstag, 07. Januar 2023
Der Dezember 2022 war war mal wieder har! Nein, nicht nur der übliche Terror wie jedes Jahr um diese Zeit - ich war ... (weiter)
Freitag, 09. Dezember 2022
Noch ein paar Wochen, dann heißt es »Jahr 2022 - die überlebt haben«, und das gilt auch für mich: Wieder mal ... (weiter)
Sonntag, 27. November 2022
Wieder einmal herrschte Langeweile in der Kölner Vorstadt - eigentlich der Normalzustand an einem Sonntagnachmittag ... (weiter)
Donnerstag, 10. November 2022
hast Du früher mal eine Website unterhalten, die sich mit punk-historischen Dingen beschäftigte? Die aber nicht ... (weiter)
Mittwoch, 02. November 2022
»Da soll ich wirklich anrufen, seid ihr sicher?«, fragte Paul, während er die aus dem Telefonapparat führenden ... (weiter)
Dienstag, 11. Oktober 2022
Vor der Bühne machte ein Typ zunehmend Stunk, der schon vor dem Konzert versucht hatte, Rübe in eine ... (weiter)
Donnerstag, 11. August 2022
Es gibt in PUNKFOTO nicht wenige lokale Punk-Scenes, die gut mit Fotos dokumentiert sind - aber kaum jemand wird ... (weiter)
Montag, 08. August 2022
Der dritte Aspekt, der das Image von Ätzer 81 prägte, war die tiefgreifende anarcho-sozialistische Grundhaltung ... (weiter)
Montag, 01. August 2022
Dieses Foto stammt aus einer hannoveraner Zeitung, zeigt Herr Lehmann (Suburbia-Fanzine) und meiner einer nach ... (weiter)
© PUNKFOTO erstellt von Karl Nagel
ACHTUNG!
Ihr Computer ist eingeschaltet!
Sie sind im INTERNET !
Sie sind auf der Website von PUNKFOTO!
Hier werden SESSIONS und COOKIES verwendet!
Die Inhalte dieser Website könnten Sie VERUNSICHERN!
MINDERJÄHRIGE könnten in ihrer Entwicklung gestört werden!

MACHT IHNEN DAS ANGST?

WOLLEN SIE DAS WIRKLICH?

DENKEN SIE GRÜNDLICH
DARÜBER NACH!